Quantität und Qualität im Garten Eden?

Menschen sind Herdentiere. Manche ziehen vielleicht vor etwas Abstand zur Herde zu haben, das ändert aber nichts daran, dass der Mensch als Spezies allem Anschein nach die Gruppe braucht.

Wieso erschuf dann Gott Adam und Eva alleine?
Wohl wissend (?), dass das keine artgerechte Haltung ist!
Sich darauf zu verlassen, dass sie sich ihre Wohlfühlgruppengrösse schon selbst selbst werfen werden, halte ich für problematisch angesichts der existenziellen Frage, ob Adam und Eva in ihrem prae-epistemologischen Zustand überhaupt der Sinn nach Sex stand?

Hätte er statt nur zwei Menschen eine Gruppe von Menschen erschaffen, dann wäre die Sache mit der Erbsünde zweifellos etwas kniffliger geworden, aber das war auch nicht der Grund für die Schöpfung der Menschheit, ODER?
(So knifflig wäre es dann auch wieder nicht gewesen, denn man braucht ja nicht zwangsläufig alle Menschen gleich zu behandeln – vgl. Das verborgene Drittel)

Und wenn wir schon dabei sein…
Da die neolithische Revolution, also das erstmalige Aufkommen von Ackerbau, Viehzucht und Sesshaftigkeit, erst mit Kain und Abel erfolgen wird, mussten sich Adam und Eva folglich noch im Mesolithikum befunden haben. 
Warum erschuf Gott die Menschen ausgerechnet auf mesolithischem Niveau und nicht noch auf paleolitischem? Ich meine, wieso gab er ihnen einige Kenntnisse direkt in die Wiege, andere aber nicht? Oder anders: die Menschheit musste sich den Ackerbau ausdenken, die Idee dass man aus Geweih Angelhaken machen kann, scheint jedoch bereits da gewesen zu sein.
Wieso erschuf Gott den Menschen dann nicht im computerisierten Impfzeitalter?  Die Mühe mit der Geburt gilt schliesslich auch heute noch. Und auch die Gleichstellung ist noch nicht wirklich in allen Köpfen drin. Von daher hätte es ihm die (geplante?) Strafe nicht vereitelt.

Gott hat Sterne mit deren Licht bereits unterwegs erschaffen, Bäume mit Jahresringen und Menschen ohne Kindheit und Jugend (und vielleicht mit einer Erinnerung an diese?). Warum dann nicht auch eine technologisch hochentwickelte Zivilisation mit dem Rokoko nur in Büchern?

Echt jetzt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.