Lord of the Rings

Als ich heute morgen am Meierhofplatz in Höngg auf den Bus gewartet habe, sass im Fenster des Claro-Ladens (draussen nicht drinnen) ein Mädchen und las im Herrn der Ringe. Das umwerfende an der Komposition war, dass ihre Pumps im gleichen giftig grünen Ton gehalten waren wie der Einband des Buches. Das nenne ich literarische Aufopferung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.