Eda Gregr
17.06.2016 um 10:30
Purgatorius

Purgatorius

Hühner sind ja mehr oder weniger direkte Nachfahren vom Tyrannosaurus, der seinerzeit über Äonen hinweg unseren niedlichen Vorfahren Purgatorius terrorisierte. Und das schlechte Gewissen ob all dem Leid, das der Tyrannosaurus seinem Futter zugefügt hat, liegt den Hühnern sicherlich noch schwer auf der Seele1.
Ist es da nicht unsere heilige Pflicht als moralische Wesen ihnen den karmischen Ausgleich zu ermöglichen? Wie lange also dürfen wir Nachfahren des Purgatorius die Nachfahren des Tyrannosaurus fressen, bis wir quitt sind?

Fleischfressen ist eine Eigenschaft, welche, weil ethisch problematisch, lieber beseitigt werden sollte. Wenn ich in der Biologie eine bestimmte genetisch bedingte Eigenschaft loswerden will, lasse ich die Träger dieser Eigenschaft keinen Nachwuchs bekommen. Das kann ich tun, indem ich den Träger vor der Fortpflanzung esse, ihn von der Fortpflanzung abhalte oder seine Nachkommen fresse. Alles worauf es ankommt, ist, dass die entsprechenden Gene aus dem Pool verschwinden.
Daher ist es doch nur logisch, dass, wenn wir die genetisch bedingten, ethisch fragwürdigen Tyrannosaurus-Eigenschaften loswerden wollen, wir die Träger der entsprechenden Gene, also die Nachkommen des Tyrannosaurus, durch Verzehr aus dem Verkehr ziehen2.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
+ + + + + + + + + + + + + + +   d i s o r g a n i z e r   + + + + + + + + + + + + + + +
Eda Gregr
13.09.2013 um 07:18

Ich bin dafür, dass man das Währungssystem auf Gummibärchen umstellt.

Zum einen werden damit die Cree und ihr pathetisches „Erst wenn der letzte Baum gerodet, …“ lügen gestraft.
Doch viel wichtiger ist, dass man nie wissen wird, wenn man eine Million Gummibärchen Schulden an die Bank zurück zahlt, ob man es genau getroffen hat oder ob sie einem was raus geben müssen.

Diese Unsicherheit, die natürlich noch irgendwie benannt werden müsste, beispielsweise nach ihrem Entdecker, hätte ohne Zweifel weitreichende und heute sicherlich kaum abzuschätzende Konsequenzen. Positive sicherlich. Der Quantenphysik haben sie ja auch nicht geschadet.

Die Diskussion ist eröffnet.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
+ + + + + + + + + + + + + + +   d i s o r g a n i z e r   + + + + + + + + + + + + + + +
Eda Gregr
18.06.2012 um 17:18

Du bestellst eine Pizza.
Ich liefere ein Pizza, umsonst.

Eines Tages, möglicherweise jedoch nie, werde ich dich um eine Pizza bitten. Und du wirst sie machen und ich bringe sie jemandem, der mir dafür eine kleine Gefälligkeit schulden wird.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
+ + + + + + + + + + + + + + +   d i s o r g a n i z e r   + + + + + + + + + + + + + + +
Eda Gregr
02.08.2008 um 23:59

Für einen Herrscher, respektive dessen Stellvertreter war es schon immer von Vorteil, wenn dieser das Ergebnis einer Jungfrauengeburt entsprang, denn auf diese Weise hatte offenbar Gott seine „Hand“ mit im Spiel und alles, was der besagte Herrscher dann tat oder sagte, verfügte automatisch über den göttlichen Odem.
Die Biologen lassen sich natürlich für gewöhnlich solch krumme Touren in ihrem Rayon nicht bieten, doch wurden sie mit dem Konzept der Parthenogenese zumindest so lange ruhig gestellt, bis ihnen auffiel, dass dann aber der Spross konsequenterweise weiblich hätte sein müssen. Die Zeit reichte jedoch für gewöhnlich aus um einen Scheiterhaufen aufzustellen und die Ketzer zu feuern.
Eine andere Möglichkeit die Jungfrauengeburt zu erklären, ohne dabei die eigene CO2-Bilanz zu ruinieren, ist die so genannte „Kulinarische Orgasmogenese“. Wie bereits jedem Kleinkind bekannt sein dürfte, ist die nötige Voraussetzung für Nachwuchs nicht etwa die Kopulation sondern das „Sich sehr, sehr doll Liebhaben“ der Eltern.
Etwas reifere Semester wissen natürlich, dass da – wenn irgend möglich – auch noch ein Haus und eine Orgasmus mit von der Partie sein sollte. Die Schlussfolgerung liegt daher nahe, dass Josef Maria wohl tatsächlich auf eine andere, eher unorthodoxe Weise zum Höhepunkt gebracht haben könnte. Und da ich die Existenz Gottes ja kategorisch ausschliesse, glaube ich, dass es seine Lokschenkigel gewesen sein müssen. Und ich glaube ferner, dass die beinahe schon zwanghafte Überzeugung Jesu, sein Leib sei Brot und sein Blut Wein, eine unmittelbare Folge davon war. Und dass die unbefleckte Empfängnis Marias die kaum mehr als solche identifizierbare Vorlage für die Restaurant-Szene in „When Harry met Sally…“ war.
Und die Biologen – wo doch der Grill bereits angeschmissen ist – schmecken wohl am besten mit Ingwer, Knoblauch und Limetten. Und dazu ein Gläschen Torrontes?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
+ + + + + + + + + + + + + + +   d i s o r g a n i z e r   + + + + + + + + + + + + + + +
Eda Gregr
09.09.2007 um 12:28

Bakalář (Nealko) – světlé pivo
Bakalář (8) – světlé pivo
Bakalář DIA (8 Dia) – světlé pivo
Bakalář (10) – světlé pivo
Bakalář (10) – tmavé pivo
Bakalář (12) – světlé pivo
Bavor výčepní (10) – světlé výčepní pivo
Bavor ležák (12) – světlý ležák pivo
Bavor ležák (12) – tmavý ležák pivo
BENEDIKT (?) – bylinné pivo
Bernard (10) – světlé pivo
Bernard (11) – světlé pivo – pouze v sudech
Bernard (11) – polotmavé pivo
Bernard ležák (12) – světlý ležák pivo
Bernard sváteční (12) – sváteční ležák pivo
Berounský medvěd (10) – světlé výčepní pivo
Berounský medvěd (10) – polotmavé výčepní pivo
Berounský medvěd (12) – ležák pivo
Berounský medvěd (?) – tmavé speciální pivo
Blanický rytíř (10) – světlé výčepní pivo
Bohém (8) – světlé pivo
Staročeské pivo Bohemia (10) – světlé pivo
Staročeské pivo Bohemia (12) – světlé pivo
Bohemia Regent speciál (9) – světlé pivo
Bohemia Regent (10) – světlé pivo
Bohemia Regent (12) – světlé pivo
Bohemia Regent (12) – tmavé pivo
Braník (10) – světlé pivo
Braník (12) – světlé pivo
Brouček (10) – světlé pivo
Brtník (13) – tmavé pivo
Březňák (10) – světlé pivo
Březňák (10) – tmavé pivo
Březňák (12) – světlé pivo
Budweiser Budvar (10) – pivo
Budweiser Budvar (12) – pivo
Budweiser Budvar (Free) – pivo
Budweiser Budvar (Light) – pivo
Bud (17) – pivo
Červený drak (14) – červené pivo
Dačický světlý ležák (12) – světlý ležák pivo
DIA (-) – DIA pivo
DIA (-) – DIA pivo
DIA (-) – světlé pivo
Drak (12) – světlé pivo
Dvorní ležák (12) – karamelové pivo
Eggenberg (10) – světlé pivo
Eggenberg (10) – tmavé pivo
Eggenberg (12) – světlé pivo
Eggenberg (DIA) – světlé pivo
Ferdinand (10) – světlé výčepní pivo
Ferdinand (11) – tmavé pivo
Ferdinand (12) – světlý ležák pivo
Ferdinand (12) – tmavý ležák pivo
Francinův ležák (12) – světlé pivo
Gambrinus (8) – světlé pivo
Gambrinus (10) – světlé pivo
Gambrinus (10) – tmavé pivo
Gambrinus (12) – světlé pivo
Gambrinus (12) – tmavé pivo
Gambrinus bílý (12) – bílé pšeničné pivo
Gambrinus Master (nealko) – světlé pivo
Gambrinus (DIA) – světlé pivo
Gerhard (10) – světlé pivo
Gerhard (12) – světlé pivo
Granát (12) – tmavé pivo
Granát (12) – tmavé pivo
Hardy (8,83) – světlé pivo
Haškův Rebel c.k. (10) – světlé pivo
Herold (10) – světlé pivo
Herold (10) – polotmavé pivo granátové
Herold (-) – pšeničné kvasnicové pivo
Herold (12) – světlé pivo
Herold (13) – tmavé pivo
Hojda (10) – světlé pivo
Hojda (14) – tmavé pivo
Holba (10) – světlé pivo
Holba (Šerák) (11) – světlé pivo
Hostan (10) – světlé pivo
Hostan (10) – tmavé pivo
Hostan (11) – světlé pivo
Hostan (12) – světlé pivo
Holba (12) – světlé pivo
Hradební (10) – světlé pivo
Hradební (10) – tmavé pivo
Chmelař (10) – světlé pivo
Chmelař (11) – světlé pivo
Chmelař (11) – tmavé pivo
Chmelař (12) – světlé pivo
Chodovar (10) – světlé pivo
Chodovar (10) – tmavé pivo
Chodovar (11) – světlé pivo
Chodovar (11) – kvasnicové pivo
Chodovar (12) – světlé pivo
Chodovar (13) – světlé pivo
Janáček (10) – světlé pivo
Janáček (10) – tmavé pivo
Janáček (10) – kvasnicové pivo
Janáček ležák (12) – světlý ležák pivo
Janáček (Light) – světlé pivo
Ječmínek (DIA) – světlé pivo
Ječmínek (Nealko) – světlé pivo
Ječmínek (10) – světlé pivo
Ječmínek (11) – světlé pivo
Ječmínek (12) – světlé pivo
Kaiser premium (12) – světlé pivo
Kalich (14) – světlé pivo
Kalich (7) – světlé pivo
Kalich (10) – světlé pivo
Kalich (11) – světlé pivo
Kalich (12) – světlé pivo
Karamelové (10) – Karamelové pivo
Karel (11) – světlé pivo
Kryštof (11) – světlé pivo
Kern (10) – polotmavé výčepní pivo
Klášter (8) – světlé pivo
Klášter (10) – světlé pivo
Klášter (10) – tmavé pivo
Klášter (12) – světlé pivo
Koník (10) – světlé pivo
Korbel (10) – světlé pivo
Korbel (11) – světlé pivo
Korbel (11) – tmavé pivo
Korbel (12) – světlé pivo
Královské pivo Litovel (FREE) – nealko pivo
Královské pivo Litovel (10) – světlé pivo
Královské pivo Litovel (10) – tmavé pivo
Královské pivo Litovel (11) – světlé pivo
Královské pivo Litovel (12) – světlé pivo
Královské pivo Litovel (12) – tmavé pivo
Královský lev (8) – světlé pivo
Královský lev (10) – světlé pivo
Královský lev (10) – tmavé pivo
Královský lev (12) – světlé pivo
Krušovice (10) – světlé pivo
Krušovice (10) – tmavé pivo
Krušovice (12) – světlé pivo
Krkonošský medvěd (10) – světlé pivo
Krkonošský medvěd (12) – světlé pivo
Krkonošský medvěd (12) – tmavé pivo
Kumburák (12) – světlé pivo
Kutnohorské (10) – světlý výčepní pivo
Kutnohorský havíř (10) – tmavé pivo
Kutnohorské – Light (Light) – světlý výčepní pivo
Kvasnicový ležák (10) – světlé kvasnicové pivo
Kvasnicový ležák (12) – světlé kvasnicové pivo
Kvasnicový ležák (14) – světlé kvasnicové pivo
Ležák (12) – světlé pivo
Lobkowicz (8) – světlé pivo
Lobkowicz (10) – světlé pivo
Lobkowicz (12) – světlé pivo
Lobkowicz (12) – tmavé pivo
Lobkov (12) – světlé pivo
Lobkov (12) – tmavé pivo
Lobkov speciál (14) – speciál pivo
Lorec (14) – světlé speciální pivo
Lounská desítka (10) – světlé pivo
Lounská desítka (10) – tmavá pivo
Lounský ležák (12) – světlé pivo
Lounský ležák (12) – tmavé pivo
Meloun (12) – kvasnicové pivo
Měšťan (8) – světlé pivo
Měšťan (10) – světlé pivo
Měšťan (11) – světlé pivo
Měšťan (12) – světlé pivo
Novoměstský ležák (11) – světlé pivo
Nektar (8) – světlé pivo
Nektar (10) – světlé pivo
Nektar (10) – tmavé pivo
Nektar (11) – světlé pivo
Ogar (12) – světlé – už se nevaří
Old Bohemia Beer (12) – světlé pivo
Ondráš (12) – světlý ležák pivo
Otakar (11) – světlý ležák
Opat (10) – světlé pivo
Opat (10) – tmavé pivo
Opat (11) – světlé pivo
Opat (12) – světlé pivo
Pernštejn (8) – světlé pivo
Pernštejn (9) – světlé pivo
Pernštejn (10) – světlé pivo
Pernštejn (10) – polotmavé pivo
Pernštejn (11) – světlé pivo
Pernštejn (12) – světlé pivo
Pernštejn (Pito) – světlé pivo
Pernštejn (Dia) – světlé pivo
Pilsner Urquell (10) – světlé pivo
Pilsner Urquell (12) – světlé pivo
Pivrnec (11) – světlé pivo
PITO (nealko) – PITO pivo
Platan (DIA) – světlé pivo
Platan FIT (nealko) – světlé pivo
Platan (10) – světlé pivo
Platan (10) – tmavé pivo
Platan (11) – světlé pivo
Platan (12) – světlé pivo
Pegas (12) – černé pivo
Pegas (12) – pšeničné pivo
Pegas (12) – světlé pivo
Pelhřimov (10) – světlé pivo
Pelhřimov (12) – světlé pivo
Pepinova desítka (10) – světlé pivo
Pepinova desítka (10) – tmavé pivo
Podkováňské (DIA) – světlé pivo
Podkováňské (PITO) – světlé pivo
Podkováňské (8) – světlé pivo
Podkováňské (10) – světlé pivo
Podkováňské (10) – tmavé pivo
Podkováňské (12) – světlé pivo
Portáš (10) – světlé pivo
Portáš (10) – tmavé pivo
Portáš (11) – světlé pivo
Portáš (12) – světlé pivo
Porter (19) – tmavé pivo
Poutník (12) – světlé pivo
Premiér (12) – světlé pivo export
Primátor (Dia) – světlé pivo
Primátor (10) – světlé pivo
Primátor (12) – světlé pivo
Primátor (12) – tmavé pivo
Primátor (15) – polotmavé pivo
Primátor (16) – světlé pivo
Primus (10) – světlé pivo
Primus (10) – světlé pivo
Primus (12) – světlé pivo
Premium (12) – světlé pivo
Převor (10) – světlé pivo
Radegast Triumf (10) – světlé pivo
Radegast (11) – světlé pivo
Radegast Premium (12) – světlé pivo
Radegast Birell (12) – světlé pivo
Radegast (10) – světlé pivo
Radegast (10) – tmavé pivo
Radegast (18) – tmavé pivo
Rallye (Nealko) – světlé pivo
Rebel (8) – světlé pivo
Rebel (10) – světlé pivo
Rebel (11) – světlé pivo
Rebel (12) – světlé pivo
Rebel (12) – tmavé pivo
Rychtář (10) – světlé pivo
Rychtář (11) – světlé pivo
Rychtář (12) – světlé pivo
Rychtář (12) – tmavé pivo
Rychtář (10) – kvasnicové pivo
Řezák (12) – polotmavé pivo
Samson (10) – světlé pivo
Samson (10) – tmavé pivo
Samson (11) – světlé pivo
Samson (12) – světlé pivo
Samson (DIA) – světlé pivo
Samson (Nealko) – světlé pivo
Slezský korbel (12) – pivo
Starobrno osma (8) – světlé pivo
Starobrno Tradiční (10) – světlé pivo
Starobrno Černé (10) – černé pivo
Starobrno Řezák (10) – polotmavé pivo
Starobrno Ležák (12) – světlý ležák pivo
Staročeské výčepní (10) – světlé výčepní pivo
Staročeský ležák (12) – světlý ležák pivo
Staropramen (10) – světlé pivo
Staropramen (12) – světlé pivo
Strakonický dudák (8) – světlé pivo
Svijany (8) – světlé pivo
Svijany (10) – světlé pivo
Svitavy (Light) – světlé pivo
Svitavy (10) – světlé pivo
Svitavy (10) – tmavé pivo
Svitavy (11) – světlé pivo
Svitavy (12) – světlé pivo
Svijanský máz (11) – světlé pivo
Svijanský kníže (12) – světlé pivo
Světlý ležák (12) – světlé pivo
Světozor (12) – světlé pivo
Švihák (12) – kvasnicové pivo
TAS (10) – světlé výčepní pivo
Tradiční světlé (10) – světlé pivo
Valdštejn (16) – světlé pivo
Velkopopovický kozel (10) – světlé pivo
Velkopopovický kozel (Nealko) – světlé pivo
Velkopopovický kozel (10) – světlé pivo
Velkopopovický kozel (10) – tmavé pivo
Velkopopovický kozel (12) – světlé pivo
Velkopopovický kozel (14) – tmavé pivo
Votrok (11) – světlé pivo
Vozkova kvasnicová (12) – kvasnicové pivo
Vraník (10) – tmavé pivo
Vratislav (Naelko) – světlé pivo
Vratislav (10) – světlé pivo
Vratislav (11) – světlé pivo
Vratislav (11) – tmavé pivo
Vratislav – Premium (12) – světlé pivo
Vyškov (8) – světlé pivo
Vyškov (10) – světlé pivo
Vyškov (11) – světlé pivo
Vyškov (11) – tmavé pivo
Vyškov (12) – světlé pivo
Výroční ležák (13) – světlé pivo
Wallenstein (11) – světlé pivo
Záviš (12) – světlý ležák pivo
Zlatá labuť (11) – světlý ležák pivo
Zlatá labuť speciál (12) – světlý speciál pivo
Zlatá labuť speciál (12) – tmavý speciál pivo
Zlatník (10) – světlé pivo
Zlatník (11) – světlé pivo
Zlatník (12) – světlé pivo
Zlatopramen (10) – světlé pivo
Zlatopramen (11) – světlé pivo
Zlatovar (11) – světlé pivo
Zlatovar (10) – světlé pivo
Zlatovar (12) – světlé pivo
Zlatý beran (10) – světlé pivo
Zlatý beran (11) – světlé pivo
Zlatý beran (12) – světlé pivo
Zubr (Free) – světlé pivo
Zubr (DIA) – světlé pivo
Zubr (8) – světlé pivo
Zubr (10) – světlé pivo
Zubr (10) – tmavé pivo
Zubr (12) – světlé pivo

Quelle: http://www.beers.cz/cz/pivovary/pivo.htm

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
+ + + + + + + + + + + + + + +   d i s o r g a n i z e r   + + + + + + + + + + + + + + +
Eda Gregr
23.03.2007 um 17:14

Es ist wahrlich nicht einfach ein Fernsehprogramm zusammen zu stellen, welches unterschwellig gleichermassen der Adipositas und der Anorexie den Kampf ansagen soll. Doppelfolgen von „C.S.I. -Tatort Las Vegas“ zur besten Essenszeit zwischen sechs und acht Uhr machen jedem Appetit schwupdiwupp den Garaus, allerdings zum Leidwesen des Hungerhakenschutzes. Und bei Kochsendungen ist es umgekehrt.
Ich sehe nur eine erfolgversprechende Strategie: Vermehrt auf Formate wie den Bullen von Tölz, die Jacob-Sisters oder die Wildecker Herzbuben zu setzen. Das regt nicht unbedingt den Appetit an und erweitert – im wahrsten Sinne des Wortes – auf subtile Weise unsere Wahrnehmung: Wenn wir nämlich nur noch dicke Leute sehen, so verändert sich langsam aber stetig unser Bild davon, was schlank ist.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
+ + + + + + + + + + + + + + +   d i s o r g a n i z e r   + + + + + + + + + + + + + + +
Eda Gregr
06.10.2006 um 14:02

Dürfen Vegetarier fleischfressende Pflanzen essen?
Und wie steht es mit Äpfeln, die auf dem Friedhof wachsen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
+ + + + + + + + + + + + + + +   d i s o r g a n i z e r   + + + + + + + + + + + + + + +
Eda Gregr
09.09.2006 um 12:47

Meine intensive Auseinandersetzung mit den Brüsten Marie Antoinettes erlaubte mir einen flüchtigen Einblick in die verborgenen Geheimnisse von Champagnergläsern. Sie sollten so dünn wie möglich sein, damit möglichst wenig Material vorhanden ist, welches den Inhalt erwärmen könnte. Beim Anstossen sollten sie klingen, schliesslich ist dieses Gebräu der flüssige Inbegriff eines engelhaften Lachens. Und auch an den lustigen Blubberbläschen soll man sich erfreuen. Kurz ein solides Champagnerglas macht das Sprudelwasser zu einem Fest für alle Sinne.
U1_prosecco1Nun ist aber der neue Prickel-Pop da! Eiskalt serviert, schmeckt er angeblich sündhaft fein. Und kühlt liebenswürdigerweise sogar Hand und Lippe. Luxus und höchste Qualität aus der Dose, heisst es da und ich würde meine Hose drauf verwetten, dass ein solcher Satz semantisch nie und nimmer Sinn machen kann. RICH PROSECCO in der Dose.
Wenig Material, das trifft schon zu, doch wenn es die Hand kühlt, dann wärmt es im Gegenzug leider den Inhalt. Und klingen tut da überhaupt nichts und perlen nur über den Alu-Rand. Doch was damit an Glamour verloren geht, wird durch Paris Hilton höchst persönlich Wett gemacht, die sich medienwirksam einsetzt für den neuen Sparkling- und Prickelpop.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
+ + + + + + + + + + + + + + +   d i s o r g a n i z e r   + + + + + + + + + + + + + + +
Eda Gregr
02.09.2006 um 10:24

U1_AntoinetteManche Grossstadtlegenden sind einfach zu schön um nicht wahr zu sein. Beispielsweise jene, dass das vor allem im 19. Jahrhundert gebräuchliche Champagner-Glas in Form einer flachen Schale dem Busen von Marie-Antoinette nachgebildet ist.
Wenn ich mir nun aber die Gläser anschaue, aus denen man heute so süffisant den Champagner schlürft, dann möchte ich gar nicht wissen, wer denen Modell gestanden hat.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
+ + + + + + + + + + + + + + +   d i s o r g a n i z e r   + + + + + + + + + + + + + + +
Eda Gregr
07.04.2006 um 07:05

Ich habe den Eiercognak wiedererfunden!

Ich habe erst mal 6 Eier eingemaischt. Das heisst, ich habe sie vorsichtig in den Mixer gelegt und diesen dann für einige Sekunden eingeschaltet. Bei diesem Prozess geht es darum, die festen und flüssigen Eierbestandteile zu vermischen. Da auch dunkle Eier darunter waren und der Farbstoff bekanntlich in der Schale steckt, musste der Kelterprozess schon relativ bald erfolgen, so dass zwar die Aromastoffe genug Zeit haben um aus der Eierschale in die Maische zu gelangen, nicht aber der Farbstoff. Das Timing ist hierbei das Schlüssel zum Erfolg.
Im Kelterprozess wird der Eierbrei dann ausgepresst und damit die Eierrückstände (Trester) von dem Eiersaft (Most) getrennt. Aus den ca. 420g der Maische lassen sich ungefähr 310g Most gewinnen. Ich stand vor der Wahl, hier eine Zentrifuge zur Entschleimung einzusetzen, doch ich liess es bleiben, weil gegen ein bisschen Schleim ist ja nichts einzuwenden. Auch auf das Schwefeln habe ich bewusst verzichtet, da Eier ja selbst relativ viel Schwefel enthalten. Sowohl Oxidation als auch mikrobieller Verderb sollten daher eigentlich nicht drohen. Und die gewünschten 40 mg Schwefeldioxid pro Liter im fertigen Eierwein werden wohl schon da sein.
Anschliessend fand die Gärung statt. Da ich mir nicht sicher war, ob sich auch tatsächlich Hefepilze auf der Eierschale befunden haben, und laut meiner Freundin sich in der Küche ganz bestimmt keine solchen befinden, habe ich zur Sicherheit noch etwas Gärhefe zugesetzt. Die Gärung dauerte dann 7 Tage und ich versuchte die Temperatur bei 15 bis 18° zu halten. Wieviel Prozent Alkohol der Eierwein dann enthielt, kann ich nicht sagen, da mir die nötigen Instrumente fehlen, aber ich schätze, dass es analog zum Wein zwischen 8 und 13 Prozent gewesen sein dürften. Tatsächlich ist dann auch irgendetwas Abgestorbenes zu Boden gesunken – ich vermute, dass es die Hefe war. Beim Abstich wurde diese dann entfernt und der Eierwein in ein kleines Barriquefässchen umgelagert. In diesem gärte er noch ein bisschen nach, die enthaltenen Eiweisse wurden nach und nach abgebaut und die Salze an den Wänden abgelagert.
Jetzt musste der Eiwein nur noch destilliert werden. Ich erhitzte ihn also in einer selbst gemachten Brennblase auf 80° C und erhielt dadurch den Rohbrand. Im zweiten Durchlauf habe ich nur den Mittellauf, den so genannten coeur aufgefangen, woraus der Feinbrand besteht. Das Ergebnis sieht zwar noch nicht wie Eierkognak aus und es riecht auch nicht so, doch nachdem ich es wiederum in einem Barrique ein paar Jahre lagern lasse, wird es wohl schon noch zu einem edlen Tropfen reifen.

Ich lade alle also heute schon ein mit mir am 7.4.2010 meinen ersten eigenen Eierkognak zu verkosten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
+ + + + + + + + + + + + + + +   d i s o r g a n i z e r   + + + + + + + + + + + + + + +
Eda Gregr
01.03.2006 um 16:38

In Anbetracht der gegenwärtigen Probleme, die uns die gefiederte Massentierhaltung in Kombination mit einer globalen Bazillenfreizügigkeit bereiten, liegt die Lösung geradezu auf der Hand: die Geflügelaufzucht in den Weltraum zu verlagern.
Da die Transportkosten zur Zeit jedoch geradezu astronomisch sind und darüber hinaus jeder Abholservice potentiell Krankheiten in dieses hermetisch abgeschlossene Hühnersystem einschleppen könnte, liesse sich sicher ein Mechanismus konstruieren, der die Hühner zu gegebener Zeit einfach auf die Erde katapultiert. Auf diese Weise würden sie erst im Vakuum optimal haltbar gemacht und dann beim Eintritt in die Eratmosphäre knusprig geröstet.
Und wenn man bedenkt, wie viel Platz da oben ist, so sollte eigentlich der Auslauf kein Thema sein.
Das einzige noch nicht gelöste Problem ist der Rückstoss beim Eierlegen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
+ + + + + + + + + + + + + + +   d i s o r g a n i z e r   + + + + + + + + + + + + + + +
Eda Gregr
17.12.2005 um 17:27

Gestern haben wir eine fantastische Geschäftsidee entwickelt, um die uns jeder Mega-Konzern beneiden wird: Wir verkaufen abgelaufene Nahrungsmittel und bedienen damit gleich mehrere sehr unterschiedliche Zielgruppen: Die Wellness- & Esoterikjunkies, die es wegen der überraschend abführenden Wirkung und dem WasMichNichtUmbringtMachtMichStärkerPrinzip lieben werden und die Drogenjunkies, welche die halluzinogene Wirkung zu schätzen wissen werden. Und natürlich alle Couleurs von Adrenalin-Junkies.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
+ + + + + + + + + + + + + + +   d i s o r g a n i z e r   + + + + + + + + + + + + + + +
Eda Gregr
30.11.2005 um 23:27

In den argentinischen Bussen werden zum Zeitvertreib der Passagiere DVDs gezeigt, schliesslich lämpern sich da schnell mal 17 Stunden für eine Reise zusammen. Und wie es scheint, wird auf die des Catalanischen nicht mächtigen Personen dadurch Rücksicht genommen, dass die Filme stets im englichen Original mit spanischen Untertiteln gezeigt werden. Das ist nett, doch da die Busse nicht immer leise sind, oder wenn sie es doch sind, die Lautsprecher nicht funktionieren, nützt einem auch die original Tonspur nichts.
Und die Filme sind ausgesucht doof.
Ist das ausgleichende Gerechtigkeit?

Viel wichtiger als schlechte amerikanische Filme ist das Essen. Es ist eine Hommage an den Flugzeugfrass. Erst kriegt man den gekühlten Untersatz mit dem Brötchen und dem Dessert und dann, wenn man schon genüsslich am Dessert ist, kommt der heisse Teil im Alu-Becher. Der Höhepunkt aber war die Rullade – ihr kennt sie doch, mit Marmelade in diesem süssen Rundherum. Tja, hier war die Füllung Thunfisch.
Auch hier stellt sich die Frage, ob es ausgleichende Gerechtigkeit ist?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
+ + + + + + + + + + + + + + +   d i s o r g a n i z e r   + + + + + + + + + + + + + + +
Eda Gregr
25.11.2005 um 14:20

Will man Tom Robbins glauben, so ist der Kuss die einzige wirklich brauchbare Erfindung, die ein Mann je zustande gebracht hat. Mit diesem kontrollierten einst die Ritter ihre Burgfräuleins, ob sie sich während ihrer Abwesenheit nicht am Met gütlich getan haben. Und weil es so viel Spass machte, liessen sich die Damen wesentlich häufiger kontrollieren, als es kriminologisch notwendig gewesen wäre.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...
+ + + + + + + + + + + + + + +   d i s o r g a n i z e r   + + + + + + + + + + + + + + +
12
+ + + + + + + + + + + + + + +   d i s o r g a n i z e r   + + + + + + + + + + + + + + +