Friedensnobelpreis 2012

Dass wir Schweizer den Euro nicht haben, damit kann ich leben, doch dass alle unsere Nachbaren den Friedensnobelpreis erhielten und wir nicht, nun ja, das macht mich schon ein bisschen aggressiv.

Aber ich denke, in der heutigen Zeit ist es ein schönes Zeichen. Und wohl auch die beste wirtschaftliche Hilfe, die man einem krisengeschüttelten Kontinent angedeihen lassen kann. Ein 930.000 Euro Rettungsschirm macht keinen grossen Sinn, zugegeben, doch welche Firma könnte es sich leisten einen Friedensnobelpreisträger zu feuern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.